Alles über vakuumisolierte Transferleitungen (VIP) und Vakuumtechnologie

It’s all about Cryogenius.

In der Kryotechnik ist die richtige Isolierung entscheidend. Und während es eine Vielzahl unterschiedlicher Isolationsmethoden gibt, verwendet Demaco ausschließlich die Vakuum- oder Hochvakuumtechnologie.

Warum Vakuumtechnologie?

In den verschiedensten Branchen wird Flüssiggas als Kühlmittel, Brennstoff oder als Teil wissenschaftlicher Experimente eingesetzt. Um ihre flüssige Form zu erhalten, müssen Flüssiggase bei sehr niedrigen Temperaturen gelagert, transportiert und angewendet werden. Diese Temperatur variiert von einem Gas zum anderen. So benötigt Sauerstoff eine Temperatur von -183 °C, während sich Helium erst bei -267,9 °C verflüssigt. Wenn sich ein Gas zu stark erwärmt, verflüchtigt es sich in Form von Boil-off-Gas (BOG).

demaco
demaco

Die Aufrechterhaltung der perfekten Temperatur von Flüssiggasen ist eine enorme Herausforderung. Bevor das Gas für die Anwendung bereit ist, muss es zunächst produziert, gelagert und transportiert werden. In den meisten Fällen bedeutet dies, sich durch Lagertanks (Terminals), Transferleitungen und Transportfahrzeuge zu bewegen, die alle so konzipiert sein müssen, dass die Wärmeeinwirkung auf die Gase während des gesamten Prozesses minimiert wird.
Eine Methode, die sich als sehr effektiv erwiesen hat, um Wärmeeinwirkung während dieses logistischen Prozesses zu verhindern, ist die Vakuumtechnologie. Diese Methode isoliert 15-mal effizienter als andere Dämmstoffe (PIR/PUR oder Foamglas, Armaflex, Perlite und Misselon). Demaco setzt die Vakuumtechnologie sowohl für die Transferleitungen als auch für Terminals und eigenständige kryogene Produkte ein.

Was ist Vakuumtechnologie, und wie genau funktioniert sie?

Unter Vakuumtechnologie versteht man den Einsatz von Vakuum oder Hochvakuum zur optimalen Isolierung von Transferleitungen oder Anlagen. Im Inneren der Leitungen oder Anlagen wird eine möglichst dünne Vakuumumgebung geschaffen, wobei diese doppelwandig ausgeführt werden und die komplette Raumluft zwischen diesen beiden Wänden entzogen wird. Das resultiert in einer Druckdifferenz zwischen der Vakuumumgebung und der Außenluft, die einen großen Teil der Umgebungswärme aus der Anlage oder dem Leitungssystem fernhält.

Doch wie genau funktioniert das? Warum dämmt Vakuum so gut, und welche anderen Techniken verwenden wir in unseren vakuumisolierten Rohrleitungen?

Physikalische Werkstoffe, und damit auch Flüssiggase, werden auf drei verschiedene Arten erwärmt

  1. Durch Konduktion: Im Wesentlichen durch Wärmeleitung im direkten Kontakt. Wenn zwei Objekte in Kontakt kommen, wird die Wärme im Allgemeinen direkt vom wärmeren auf das kältere Produkt übertragen. Dies gilt auch für Flüssiggase.
  2. Durch Konvektion: Hierbei handelt es sich um Wärme, die durch die Bewegung von Molekülen entsteht. Je stärker die Moleküle in Bewegung sind und aufeinaderprallen, desto mehr Wärme wird erzeugt.
  3. Durch Strahlung: Strahlungswärme kann die Strahlung der Sonne oder jedes anderen wärmeabgebenden Körpers betreffen.
demaco

Interessieren Sie sich für eines unserer anderen Vakuum-Produkte?

demaco

Experte für Vakuumtechnologie

Die Entscheidung, sich auf die Vakuumtechnologie zu konzentrieren, fiel bei Demaco im Jahr 1989.  Demaco und diese Technologie selbst haben seither ein massives Wachstum erlebt.

1989 war das Gebiet der Kryotechnik noch relativ neu, was es Demaco erlaubte, alle Entwicklungen innerhalb dieses hochmodernen Fachgebiets mitzuerleben.

Durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten technischen Universitäten haben wir mittlerweile unendlich viele Erfahrungswerte gesammelt und können uns mit Fug und Recht als Experten auf dem Gebiet der Vakuumtechnologie bezeichnen.

Möchten Sie mehr über unsere vakuumisolierten Rohrleitungssysteme erfahren? Dann informieren Sie sich auf unserer Produktseite vakuumisolierte Transferleitungen.


Das Besondere an der Vakuumtechnologie ist die Tatsache, dass sie der Konvektion deutlich entgegenwirkt. Sie stoppt die Bewegung der Moleküle in der Raumluft um die gekühlte Substanz und verhindert so, dass hier Wärme entsteht.

Kombiniert man diese Methode mit zusätzlichen Techniken, die auch Strahlung und Wärmeleitung entgegenwirken, entsteht eine Dämmschicht, die praktisch alle eindringende Wärme blockiert.

Demacos VIP-Technologie (Vacuum-Insulated-Piping) wurde entwickelt, um eine maximale Wärmeisolierung zu erreichen, da sie die Vakuumtechnologie mit einer mehrlagigen Kombination aus Aluminiumfolie und Glaspapier verknüpft. Die Aluminiumfolie blockiert die Strahlung und das Glaspapier bietet einen gewissen Abstand zwischen den verschiedenen Folienschichten. Dies wirkt auch der Konduktion entgegen.

demaco

Bitte wenden Sie sich direkt an uns für weitere Auskünfte zur Vakuumtechnologie.

Subscribe to Demaco