Projekt ESS

Ihr Spezialist für Flüssigwasserstoff Infrastrukturen

ESS

Projekt ESS

Lund, Schweden,

 ESS

Die Europäische Spallation Source (ESS) ist eine Partnerschaft von 13 europäischen Nationen, die sich dem Ziel verpflichtet haben, gemeinsam die weltweit führende Einrichtung für die Forschung mit Neutronen zu bauen und zu betreiben. Die ESS wird einen lang gepulsten kalten und thermischen Neutronenstrahl für wissenschaftliche Instrumente liefern. Der Strahl wird durch die Spallation in einem Targetrad aus Wolfram erzeugt. Die erzeugten Neutronen werden in zwei kryogenen Wasserstoffmoderatoren abgekühlt (abgebremst). Die entzogene Wärme wird durch unterkühlten flüssigen Wasserstoff, der im Cryogenic Moderator System (CMS) zirkuliert, und durch überkritisches Helium, das in der Target Moderator Cryogenic Plant (TMCP) zirkuliert, absorbiert. Demaco ist für die Konstruktion, Herstellung und Installation des Wasserstoff-Verteilers, der Transferleitungen und anderer Konditionierungsgeräte für die Target Moderator Cyoplant verantwortlich. Die Konstruktion entspricht der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und wird in einer ATEX-Zone 2 installiert. It’s all about Cryogenius.
ESS 4
ESS 3
Erhalten Sie die neuesten Informationen über Demaco Cryogenics direkt in Ihre Mailbox.
Folgen Sie Demaco auf den sozialen Medien

Demaco Hydrogen - neueste Projekte

demaco

Eine neue Abschussrampe für Satellitenträgerraketen

INOX CVA baute in Indien eine neue Startrampe für Satellitenträger für ISRO. Demaco spielte eine aktive Rolle bei…

icon/arrow-24px Mehr lesen
Sheba Kryobank Laboratorien (7)

Vakuumisoliertes Rohrleitungssystem (VIP) für das Projekt „Sheba Medical Center/Laboratories“

Wir freuen uns, Ihnen den Abschluss eines kryogenen VIP-Projekts mitteilen …

icon/arrow-24px Mehr lesen
ESS

Projekt ESS

Die European Spallation Source (ESS) ist eine Partnerschaft von 13 europäischen Nationen…

icon/arrow-24px Mehr lesen

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne direkt an uns wenden.

Subscribe to Demaco