Ein neuer linearer Teilchenbeschleuniger

It’s all about Cryogenius.

demaco

Ein neuer linearer Teilchenbeschleuniger

Deutschland,

 DESY

Beim Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), einem renommierten deutschen Forschungsinstitut, wurde ein neuer linearer Teilchenbeschleuniger in Betrieb genommen. Teilchenbeschleuniger verwenden große Magneten und/oder Kryomodule, welche mittels flüssigem Helium supraleitend gemacht und gehalten werden. Elektromagnetische Felder beschleunigen die Elektronen in supraleitende Resonatoren.

Demaco hatte aufgrund der bewährten Qualität, Lieferzeiten und einer technisch und ökonomisch einwandfreien Lösung, die für dieses Projekt angeboten wurde, von DESY den Call for Tender (CFT) gewonnen und den Auftrag erhalten.

Das X-FEL Projekt bestand aus dem Entwurf, der Herstellung, dem Testen und der Installation von Feed Caps, End Caps, Verbindungsboxen und mehrfache Helium Transferleitungen, die sich durch ihre Doppelte Strahlungsschilder, Vakuumbarrieren und einem sehr komplexen Layout mit begrenztem Platz für die Montage auszeichnen. Es war das erste Mal, dass Demaco Komponenten entwickelt hat zur Integration der ‚Beam line‘ (Beschleunigerrohr) selbst.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Erhalten Sie die neuesten Informationen über Demaco Cryogenics direkt in Ihre Mailbox.

Folgen Sie Demaco auf den Sozialen Medien.

Andere Projekte

Gazprom Liquid Helium Hub

Russland

Fermilab

Vereinigte Staaten

Fermilab

Vereinigte Staaten

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Subscribe to Demaco

Abonnieren